Ford Pickup

Beschreibung

Neun Jahre nach der Vorstellung von Fords Modell T verlangten dessen Kunden ein Fahrzeug, das schwere Lasten transportieren kann. Am 27. Juli 1917 war Ford soweit und brachte mit dem Modell TT den ersten Pickup in Fords Geschichte auf den Markt. Kabine und Motor waren dieselben wie beim Modell T aber der Rahmen, der nun eine Tonne Nutzlast tragen konnte, war massiv verstärkt worden.

Der Wagen war ganz nach Fords Geschmack praktisch und versatil, da der Rahmen Laderäume und Pickup-Betten von Drittanbietern aufnehmen konnte.

1925 gesellte sich der erste werkseitig montierte Pickup auf Modell T-Basis zur Produktpalette von Ford und markierte damit den Beginn der noch heute erfolgreichen Ford F-Serie. Das Erfolgsrezept verkaufte sich bis 1928 ordentliche 1.3 Millionen mal, bevor es durch das Modell AA mit 1.5 Tonnen Nutzlast abgelöst wurde.

Das Modell AA war mit neuem Antriebsstrang und verschiedenen Achsoptionen verfügbar. Die Konkurrenz war mit dessen Nutzfahrzeugen längst auf dem selben Level wie Ford, weshalb das Modell AA bereits 1933 durch das etwas leistungsfähigere Modell BB ersetzt wurde, welches sehr erfolgreich als Beamten- und Behördenwagen eingesetzt wurde.

Zwei Jahre später kam der bekannte, reinrassige Pickup mit dem Namen Modell 50 auf dem Markt. Dieser wurde vor allem durch seinen sagenumwobenen Antrieb berühmt, denn den 1935 Modell 50 gab es ausschliesslich mit dem V8-Flathead-Motor. Der Pickup teilte das Styling der zu der Zeit aktuellen PKW-Produktpalette.

1938 wurden neue Pickup- und Panel- Modelle vorgestellt, die nur wenig mit den bisherigen Pickups gemeinsam hatten. Die Fahrzeuge waren komplett umgestaltet worden und die Optik wurde praktisch unverändert ins Jahr 1939 übernommen.

Das Chassis war veraltet, tat aber nach wie vor sein Werk und wurde deshalb nur geringfügig optimiert. Die Ladefläche war grösser, die Kabine geräumiger und der Grill nun auffällig oval. Zu den Besonderheiten an den Modellen der Jahre 38/39 gehörten auch die PKW-ähnlichen, geschwungenen Kotflügel.

Die Vorstellung des 39er Modells war trotz der optisch nur leichten Änderungen ein grosser Auftritt, denn dieses Modell verfügte erstmals über hydraulische Bremsen. Es war die Reaktion auf eine langjährige Kritik an der Bremsleistung von Fords Pickups. Ganze 11 Jahre lang wehrte sich Ford gegen den Wechsel des bewährten, mechanischen Bremssystems.

Zur Motorenpalette der 38/39er Modelle gehörten wie beim Vorgänger ebenfalls nur Flathead-V8-Motoren. Diese gab es mit 60 oder 85 PS und zum 39er Modell konnte man auf Sonderbestellung noch einen V8 mit 95 PS einbauen lassen.

Henry Fords Zitat, man könne seine Fahrzeuge in jeder Farbe haben, solange sie schwarz sei, war schon ein paar Jährchen her und so konnte man den Ford Pickup in den Farben zinnrot, schwarz, blau, grün mit cremefarbenem Streifen, kastanienbraun, möwengrau und dunkelgrau mit einem roten Streifen bestellen.

Die Produktion des Erfolgsmodells kam 1941 zum Erliegen, als Ford seine beträchtliche Produktionskraft zugunsten der Kriegsanstrengungen verlagerte.  Bis zu diesem Zeitpunkt hatte Ford über 4 Millionen Lastwagen produziert.

Das hier angebotene 1939er Modell ist etwas ganz Besonderes. Anno 1939 wurde dieser Pickup für Knapp 600 Dollar erworben und wer auch immer den Wagen gekauft hat, hätte wohl nie gedacht, dass sein Fahrzeug über 80 Jahre später noch auf der Strasse zu sehen ist.

Der Erstbesitzer würde ihn wahrscheinlich wiedererkennen, denn dieser Pickup hat noch keine Restauration gesehen. Die Patina ist nach über 80 Jahren absolut unverkennbar und wunderschön. Nicht nur der Erstlack ist original, sondern auch der legendäre Flathead-V8, der in dieser Version 85 PS leistet und gemeinsam mit der Abgasanlage einen betörenden Sound produziert.

Das Getriebe wurde revidiert und der ganze Unterboden sieht aus wie neu. Untenrum wurde der Wagen komplett sauber gemacht und versiegelt. Dieser Pickup ist bereit für die nächsten Jahre und seine nächsten Abenteuer.

Preis: 54’900 CHF

Details

– MFK 11.2018

– Veteran möglich

– Erstlack / Patina

– 91’500 Km

– Getriebe revidiert

– Matching Numbers

– Top Unterboden

nicht was Du suchst?

Gerne suchen wir Dein individuelles Wunschfahrzeug.

Einfach unverbindlich anfragen und von unserem Netzwerk profitieren.