Volvo 240 Classic

Beschreibung

Dieser 240 Classic ist eine der letzten Limousinen, die vom Band gelaufen ist und der Wagen überzeugt durch und durch. Der Wagen kommt mit allen Original-Dokumenten und wurde lückenlos gewartet. Die üblichen Roststellen wurden professionell beseitigt (Dokumentation vorhanden) und der Wagen wurde seitdem nur bei schönem Wetter gefahren und stetig weiter optimiert.

Der Motor wurde abgedichtet, die Abgasanlage ab Motor, also inklusive Krümmer, ist neu und rundum wurden Dichtungen und Gummis ersetzt. Im Innenraum wurden ebenfalls diverse Kleinteile und Elektronik fachmännisch ausgetauscht und der Fahrersitz wurde neu bespannt. Der Wagen liegt auf eingetragenen KAW-Federn und wird zu der bestehenden Bereifung mit einem Satz Original-Felgen mit alten, aber ungenutzten Winterreifen verkauft. Eine Abdeckung, diverse Ersatzteile, ein weisses Blinkerset, das originale Lenkrad und die originalen Federn gibt es selbstverständlich ebenfalls zum Wagen dazu. Optional kann ein originaler Dachträger für 200 CHF dazu erworben werden.

Innen wie aussen befindet sich der Wagen in einem fast neuwertigen Zustand. Der Lack ist sehr schön und weist nur rund um den Antennenauslass eine unschöne Stelle auf, wo der Klarlack etwas abgeblättert ist.

Hier geht’s zum Video des 240 Classic

Modellgeschichte:

Der Volvo 240 war ein Erfolgsmodell und dient noch heute als Vorbild für hochwertige Verarbeitung, Zuverlässigkeit und Sicherheit – und all das, ohne es je an die grosse Glocke gehängt zu haben. Der kantige Schwede wurde von einem englischen Autojournalisten wie folgt beschrieben:

„Looks like a tank, runs like a tank, is a tank!“. Übersetzt heisst das: „Sieht aus wie ein Panzer, fährt sich wie ein Panzer, ist ein Panzer.“

Bei uns wird der Wagen passenderweise Schwedenpanzer genannt. Das erfolgreichste Volvo-Modell der Geschichte nahm seinen Anfang am 21. August 1974 als Baureihe der gehobenen Mittelklasse und als Sicherheits-Vorreiter in der Automobilwelt. Bis 1993 wurde der Nachfolger des Volvo 140 satte 1.9 Millionen Mal verkauft.

Das kantige Design und die bulligen Stossstangen sorgten schon während der Produktion für Kultstatus. Die Volvos hoben sich in den Crashtests der 70er Jahre so deutlich von der Konkurrenz ab, dass sie für die späteren US-Sicherheitsvorschriften als Basis dienten.

Wie schon beim Vorgänger bot Volvo auch den 240er mit zwei oder vier Türen an. Weitere Varianten ergänzten die Reihe zu einer ganzen schwedischen Modellfamilie. Neben dem 260er als luxuriösere Limousinen-Version mit Sechszylinder-Motor avancierte der Kombi 245 aus dem Stand zum Bestseller.

1977 folgte als Volvo 262 eine zweitürige Coupé-Variante. Das italienische Designstudio Bertone hatte die Form mit dem abgesenkten Dach und die luxuriöse Innenausstattung entwickelt und fertigte auch die kleine Auflage.

Im Herbst 1976 übernahm der 240 bei der Reduzierung schädlicher Emissionen eine Pionierrolle: Die weltweit ersten Limousinen und Kombis mit geregeltem Drei-Wege-Katalysator kamen aus dem schwedischen Haus nach Kalifornien und unterschritten dort die global strengsten Emissionswerte deutlich. Bei uns führte die Marke die Technik zum Modelljahr 1986 als einer der ersten Hersteller serienmässig ein.

Auch in Punkto Sicherheit und Technik war der 240er dank permanenter Weiterentwicklung seiner Konkurrenz immer einen Schritt voraus. So entstand, mit Hilfe von VW, 1979 der 244 D6. Der Wagen war der weltweit erste PKW mit einem Reihensechser-Diesel.

1981 wurde dank mächtigem Turbo mit dem weltweit schnellsten Kombi Geschichte geschrieben. Der Volvo 245 wurde auf Strasse und Strecke nicht selten nur von hinten gesehen und die noch schnellere Limousine fuhr sich auf Europas Rennstrecken den Spitznamen «Flying Brick, also «fliegender Ziegelstein», ein.

Die heute noch fitten Exemplare sind begehrte Sammlerstücke, zuverlässige Daylies und preiswerte Oldtimer in einem. Die Motoren sind nahezu unzerstörbar und Laufleistungen jenseits der 500’000 Kilometer-Marke sind keine Seltenheit. Die Ersatzteilsituation ist sehr gut, zumal viele Teile noch bei Volvo direkt verfügbar sind und es auch bei den zahlreichen Drittanbietern nicht an lagernden Teilen mangelt.

Details

– 262’000 km

– 1. Inv. 01.04.1991

– MFK 22.08.2019

– Veteran möglich

– 2315 ccm R4 Motor

– 115 PS

– Typenschein 1V50 53

– Stammnummer 308.628.292

– Chassis YV1 244 887 M145 0424

– Leergewicht 1285 kg

– Zuladung 545 kg

– Dachlast 100 kg

nicht was Du suchst?

Gerne suchen wir Dein individuelles Wunschfahrzeug.

Einfach unverbindlich anfragen und von unserem Netzwerk profitieren.