Mercedes-Benz 280 SE

Beschreibung

Dieser 280 SE gehört zu den ersten Fahrzeugen der 1972 eingeführten Modellreihe W116 und ist damit eines der ersten S-Klasse-Exemplare überhaupt. Der Wagen wurde vor ein paar Jahren bei Mercedes München von Grund auf restauriert und nach dem Import in die Schweiz wurde noch der Motor bei Brogli in Windisch revidiert. Die Restauration hat satte 68’000 Euro gekostet und die Motorrevision hat mit 15’000 CHF zu Buche geschlagen. Der Vorbesitzer hat diesen Wagen mehr als geliebt und auch nach der Restauration sehr gepflegt.

Da der Wagen seit der Restauration nur gut 5’000 Kilometer bewegt wurde, soll er nun an einen neuen Besitzer übergehen. Der Zustand ist ausgezeichnet und Rost, Dellen oder Kratzer sucht man vergebens. Alles funktioniert wie es soll und der Wagen gleitet heute noch ebenso luxuriös über die Strassen wie vor 50 Jahren.

Hier geht’s zum Video des 280 SE

Verkauf im Kundenauftrag, Besichtigung auf Anfrage.

 

Modellgeschichte:

Der W116, wie man ihn hier angeboten bekommt, ist der erste seiner Art. Der W116 ist nämlich die erste S-Klasse überhaupt und markierte 1972 den Anfang der erfolgreichen Luxuslimousine von Mercedes.

Der W116 war innen wie aussen, trotz des nicht mehr ganz zeitgemässen Chroms, deutlich moderner als sein Vorgänger. Der W 116 löst die Baureihen W108/109 ab und wird an der IAA mit den Typen 280 S, 280 SE und 350 SE vorgestellt. In den Typen 280ern kam der Reihensechser M 110 mit zwei oben liegenden Nockenwellen zum Einsatz und der 350 SE wurde vom V8 namens M 116 angetrieben. Ein halbes Jahr nach Markteinführung folgte der 450 SE mit dem 4.5-Liter-V8, genannt M 117.

Die Baureihe 116 verfügte als erstes Serienfahrzeug über eine Doppelquerlenker-Vorderradaufhängung mit Lenkrollradius null und Bremsnick-Abstützung, Diese ermöglichte eine deutliche Verbesserung der Fahreigenschaften.

In Sachen Sicherheit punktete die S-Klasse natürlich auch: Der Tank fand sich nicht mehr im Heck, sondern war kollisionsgeschützt über der Hinterachse verbaut, im Innenraum sorgten das stark gepolsterte Armaturenbrett, deformierbare oder versenkt angeordnete Schalter und Hebel sowie ein Vierspeichen-Sicherheitslenkrad mit Pralltopf für angemessenen Aufprallschutz. Darüber hinaus wurde die ganze Sicherheits-Fahrgastzelle inklusive der Türen rundum verstärkt.

Besonders am W116 sind auch die Windleitprofile an den A-Säulen, die bei Regen als Schmutzwasserrinnen dienten und die Seitenscheiben auch bei ungünstiger Witterung sauber hielten.

Details

– 5’900 Km

– 2717 ccm R6

– 185 PS

– 4-Gang-Automatik

– 1. Inv. 28.09.1972

– Veteranen-MFK 19.06.2018

– Chassis: 116 024 120 0008 3

– Typenschein X (DE)

– Stammnummer: 419.123.900

– Leergewicht 1640 kg

– Zuladung 495 kg

nicht was Du suchst?

Gerne suchen wir Dein individuelles Wunschfahrzeug.

Einfach unverbindlich anfragen und von unserem Netzwerk profitieren.